UNSERE PASTOREN

Steffi und Jason Lim MIT ANAYA

Jason ist halb Koreaner, halb Deutscher, ist aber in Thailand aufgewachsen. Er ist also kulturell etwas verwirrt, aber das bedeutet auch, dass er andere Nationalitäten und Kulturen sehr liebt und sich auch über jeden Essenstipp und jede Gelegenheit freut, neue Essensgerichte aus anderen Ländern zu probieren. Das ist bei Steffi nicht anders. Sie ist zwar Deutsche, ist aber in Bangladesch geboren und aufgewachsen. Außerdem hat sie auch einige Jahre in Thailand verbracht. Dazu kommt, dass die beiden die Stadt lieben. Die Frankfurt Nordweststadt ist also genau der richtige Ort für sie und sie fühlen sich hier seit 2015 voll Zuhause. Jason ist Pastor der Mosaikkirche Nordwest und leitet das Gründungsprojekt. Steffi arbeitet als Krankenschwester und bringt sich ehrenamtlich mit ein. Beide haben nicht nur ein Herz für Migranten und die Stadt, sondern sind begeistert von Jesus:

Die Botschaft von Jesus ist eben nicht nur eine deutsche Botschaft, sondern eine tolle und befreiende Nachricht für alle. Es ist unser Herzensanliegen, das was wir in unserem Leben erfahren durften nicht für uns zu behalten, sondern, wie den genialsten aller Essenstipps, mit anderen zu teilen.

Chrissi und Kevin Butzbach

Kevin (auch Butze genannt) kommt aus der Nähe. Er war die letzten Jahre oft in Frankfurt, weil er in einer der Mosaikkirchen mitgearbeitet hat. Ihm ist es ein großes Anliegen, dass die unterschiedlichen Kulturen einander begegnen und voneinander lernen. Das ist hilfreich, denn Chrissi (seine Frau) kommt aus Bayern (was manche schon als Ausland bezeichnen würden). Die beiden haben sich während ihres Studiums in Gießen kennengelernt. Weil ihnen aber Frankfurt am Herzen liegt, wohnen sie seit Anfang 2016 in der Nordweststadt , um ein Teil von ihr zu sein und den Menschen in der Stadt zu dienen. Kevin ist auch Pastor der Mosaikkirche Nordwest. Chrissi arbeitet als Psychologin in der Umgebung und setzt sich für die Stadt ein. Die beiden wollen dem Nordwesten von Frankfurt nicht einfach nur dienen, weil es etwas Gutes ist. Sie sind fasziniert von Jesus Christus:

Gott selbst, der König aller Könige, ist in Jesus zu uns Menschen gekommen, um uns zu dienen und sein Leben für uns zu geben. Wir sind bewegt von diesem Gott, darum wollen auch wir allen Nationen dienen und ihnen von dieser überwältigenden Nachricht erzählen.